Fräsbearbeitung | Reiden BFR23


Heidenhain Steuerung des Reiden BFR23 Fräszentrums in der WMS Zerspanungstechnik Fertigung | Foto: Herbert Heim
Heidenhain Steuerung des Reiden Fräszentrums

Die zur Sondermaschine „mutierte“ BFR 23 ermöglicht uns mit sieben Achsen die Bearbeitung schwierigster Bohr- und Fräsoperationen von Wellen, Gehäusen, Futter- und Flanschteilen. Durch unsere selbstkonstruierte Pumpenanlage ist es uns möglich, Tieflochbohroperationen mit 80 bar und 40 l/min bzw. 20 bar und 400 l/min zu fertigen. Anwendungsbeispiele sind hier z.B. Durchmesser 7,4 mm / Tiefe 390 mm bis hin zu Durchmesser 65 mm / Tiefe 1.200 mm.


Arbeitsbereich


X-Achse (Längsachse) 3.000 mm
Y-Achse (Querachse) 1.200 mm
Z-Achse (Vertikalachse) 1.500 mm
Aufspannfläche Starrtisch 2.500 mm
Aufspannfläche Rundtisch 1.250 mm
A-Achse (stufenlos) zur Wellenbearbeitung 360°
B-Achse (stufenlos) +/- 180°
C-Achse (stufenlos) 360°
ASK-Achse 0° - 90° (2,5° / 15°)
Tischzuladung max. 8.000 kg
Steuerung Heidenhain iTNC530

Die Grundmaschine BFR 23 wurde hier komplett überarbeitet und mit zahlreichen Sonderoptionen und Eigenentwicklungen ausgerüstet. Durch die Verwendung von einem Teilapparat, Reitstock und diversen Lünetten ist auch die Bearbeitung von schweren Wellen im 5-Achsbetrieb möglich.


Zur WMS Zerspanungstechnik Bildergalerie Fräsbearbeitung auf der Reiden BFR23

Fotos aus der Fertigung

Reiden BFR23 | Fräsen in der WMS Produktion. » Zur Bildergalerie

Hinweis: Für die Anzeige der Bildergalerie wird Flash benötigt! Sollte die Bildergalerie nicht angezeigt werden, deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers.

* Alle auf www.wms-zerspanungstechnik.de gezeigten Bilder unterliegen dem Urheberrecht. Die Verwendung des Bildmaterials durch Dritte bedarf der Einverständniserklärung des jeweiligen Rechteinhabers.